Saison-Vorschau 2018: #19 Seattle Mariners

Bei der Veröffentlichung der Vorschauartikel von Nummer 30 bis Nummer 1 meines Power-Rankings für die MLB-Saison 2018 bin ich bei Rang 19 angelangt. Das heißt, wir kommen langsam in den Bereich der Teams, die sich ernsthafte Hoffnungen auf eine Playoff-Teilnahme machen dürfen. Die Seattle Mariners gehören meiner Ansicht nach aber nicht zu diesen Teams. Seit 16 Jahren – länger als jedes andere nordamerikanische Profi-Sportteam – waren die Mariners nicht in den Playoffs und ich sehe wenig Grund zur Annahme, dass sich das dieses Jahr ändern könnte. Jerry Dipoto wirkt auf mich dabei ein bisschen wie die Märchenfigur Hans im Glück: Der General Manager handelt mehr Trades aus als jeder andere in der MLB und doch kommen weder das Team noch das Farmsystem in irgendeiner Weise voran. Die Hauptadditionen in diesem Jahr sind: 1B Ryon Healy, der gegenüber seinem Vorgänger Yonder Alonso eher ein Downgrade darstellt; Dee Gordon, auf dessen gewohnter Position 2B gar kein Bedarf bestand und der deshalb erstmal zum Outfielder umgeschult wird; und Ichiro Suzuki, der zweifellos eine Legende ist, aber seinen Zenit schon lange überschritten hat. Das mag ausreichen, um die 78 Siege des Vorjahres zu wiederholen, aber eine Steigerung sehe ich beim besten Willen nicht und auch keine nennenswerte Zukunftsperspektive. Denn die Mannschaft ist im Verhältnis zu ihrer Mittelmäßigkeit ziemlich teuer, das Farmsystem gibt nichts her und für dessen kurzfristige Aufwertung gibt es zu wenige Veteranen mit vernünftigen Verträgen, die sich gut gegen Prospects verkaufen ließen.

Voraussichtliches Lineup
C Mike Zunino
1B Ryon Healy
2B Robinson Cano
SS Jean Segura
3B Kyle Seager
LF Ben Gamel
CF Dee Gordon
RF Mitch Haniger
DH Nelson Cruz

Voraussichtliche Rotation
SP Felix Hernandez
SP James Paxton
SP Mike Leake
SP Ariel Miranda
SP Erasmo Ramirez
Closer Edwin Diaz

Wichtigster Zugang
2B/OF Dee Gordon (Miami Marlins)

Wichtigster Abgang
1B Yonder Alonso (Cleveland Indians)

Bestes Prospect
OF Kyle Lewis

Größte Stärke
Das Infield: Robinson Cano, Jean Segura und Kyle Seager sind jeder für sich überdurchschnittliche Spieler und gemeinsam bilden sie ein Trio, das für Stabilität und Verlässlichkeit in wenigstens einem Mannschaftsteil der Mariners steht.

Größte Schwäche
Das Farmsystem: Trotz oder auch gerade wegen Dipotos Tradefreudigkeit hat der Unterbau der Mariners in den letzten Jahren keine Fortschritte gemacht. Im Gegenteil, Baseball America führt Seattles Farmsystem dieses Jahr erstmals auf dem letzten Platz des vielzitierten Rankings.

Spannendste Frage
Wird die Saison zu Ichiros Abschiedstournee? Bislang nimmt der 44-jährige Outfielder Ichiro Suzuki das Wort „Ruhestand“ nicht in den Mund, doch es spricht einiges dafür, dass er den Handschuh nach diesem Jahr an den Nagel hängt: Die Leistungskurve und die Belastbarkeit des allseits beliebten Veteranen sind zuletzt stark gesunken und dass er nun mit einem Einjahresvertrag zurück zu „seinen“ Mariners gekehrt ist, gibt ihm die Möglichkeit, die Karriere erhobenen Hauptes im richtigen Trikot zu beenden.

Prognose
Platz 4 in der AL West

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

März 9th, 2018 by