Grand Slam am Donnerstag 9/2020

Es ist Donnerstag und das heißt unweigerlich, dass es heute den Grand Slam am Donnerstag gibt. Der Artikel rund um das Baseballgeschehen fällt diese Woche allerdings etwas kürzer aus. Ein Grund dafür ist, dass die Vorschauserie derzeit fast die ganze Zeit bindet, die ich für den Blog aufbringen kann. Heute um 17 Uhr lernt ihr übrigens die Nummer 28 meines Rankings kennen. Der zweite Grund ist, dass einfach nicht viel passiert ist in dieser Woche; es war die erste seit Langem ohne nennenswerte Trades und/oder Neuverpflichtungen. Natürlich ist einiges los auf den Trainings- und Spielfeldern in Florida und Arizona – die Spring-Training-Spiele machen Appetit auf mehr, auch wenn sie von den Ergebnissen her völlig irrelevant sind. Das Wichtigste ist, dass sich dabei möglichst niemand verletzt. Leider hat sich das in den ersten Tagen des Spring Trainings bereits für mehrere Spieler als vergebliche Hoffnung erwiesen.

Schon wieder Verletzungspech für die Yankees
Für die New York Yankees muss es sich anfühlen wie verhext: Schon letztes Jahr wurde das Team weit überdurchschnittlich von Verletzungen gebeutelt, und anscheinend setzt sich das 2020 nahtlos fort. Die schlimmste Diagnose hat Luis Severino erhalten. Der 26-jährige Pitcher, der 2019 nur drei Starts absolvieren konnte, benötigt eine Tommy-John-Surgery am Ellenbogen und wird rund eineinhalb Jahre lang ausfallen. Die Yankees müssen somit ohne die Nummern zwei und drei ihrer Rotation in die Saison gehen, denn auch James Paxton fällt nach einer Rücken-OP mindestens bis Mai aus. Auch die beiden Star-Slugger sind angeschlagen: Aaron Judge hat Probleme mit der Schulter und konnte bisher an keinem Spring-Training-Spiel teilnehmen. Für ihn besteht zumindest die Hoffnung, dass er bis Opening Day wieder einsatzbereit ist. Bei Giancarlo Stanton, der sich die Wade gezerrt hat, sieht es hingegen stark danach aus, dass er den Saisonstart verpassen wird.

Noch ein Dopingsünder
Nach Francis Martes (Astros) und Pablo Reyes (Pirates) in der letzten Woche wurde nun auch Victor Alcantara positiv auf leistungssteigernde Mittel getestet. Der 26-Jährige hatte in jeder der letzten drei Saisons Einsätze als Relief Pitcher für die Detroit Tigers. Nachdem diese ihn Ende 2019 ziehen ließen, hatte er bisher kein neues Team gefunden. Die nächste Chance wird eine Weile auf sich warten lassen, denn Alcantara ist jetzt erst mal für 80 Spiele gesperrt. Ihm wurde die Verwendung von Stanozolol nachgewiesen. Das ist das anabole Steroid, das 1988 durch die Aberkennung der olympischen Goldmedaille des Sprinters Ben Johnson traurige Berühmtheit erlangte.

WBC 2021: Tebow spielt für Philippinen
Nächstes Jahr im März findet wieder der World Baseball Classic, mit anderen Worten die Weltmeisterschaft im Baseball statt. Am Dienstag wurden die Austragungsorte des Turniers bekannt gegeben. Je eine Gruppe spielt in Taichung (Taiwan), Tokio (Japan), Phoenix (Arizona, USA) und Miami (Florida, USA). Die Viertelfinales finden in Tokio und Miami statt, die Finalrunde ebenfalls in Miami.
Teilnehmen werden erstmals 20 Teams, darunter alle 16, die schon beim letzten Turnier 2017 dabei waren: Australien, China, die Dominikanische Republik, Israel, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Kuba, Mexiko, die Niederlande, Puerto Rico, Südkorea, Taiwan, Venezuela und die Vereinigten Staaten als Titelverteidiger. Die restlichen vier Teams werden im März 2020 in zwei Qualifikationsturnieren in Tucson (Arizona) ermittelt. Deutschland ist im ersten der beiden Turniere dabei. Vom 12. bis 17. März gilt es, sich gegen Brasilien, Frankreich, Nicaragua, Pakistan und Südafrika durchzusetzen, um einen Platz im WBC zu ergattern.
Im zweiten Qualifikationsturnier spielen die Philippinen mit, die einen interessanten Neuzugang vermelden: Tim Tebow, Ex-NFL-Quarterback und derzeit Minor-League-Outfielder der New York Mets, wird für das Land antreten, in dem er während einer Missionsreise seiner Eltern zur Welt kam. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich stellen solche Meldungen eher die Ernsthaftigkeit des internationalen Baseballs infrage als dass sie den Zweck erfüllen, den Wettbewerb interessanter zu machen. Schon die Europameisterschaft im letzten Jahr war ja leider stark davon geprägt, dass einige Länder amerikanische Profis „eingekauft“ hatten.

Februar 27th, 2020 by