Grand Slam am Donnerstag 20/2020

Der Grand Slam am Donnerstag beschränkt sich heute auf ein kurzes Update zur möglichen, aber immer noch nicht sicheren Baseball-Saison 2020.

Streit um Gehälter, universeller DH wahrscheinlich
Aktuell verhandelt die Leitung der MLB mit der Spielergewerkschaft MLBPA um die Bedingungen einer Wiederaufnahme des Spielbetriebs. Dazu gehört ein rund 80-seitiges Hygienekonzept, in dem zum Beispiel festgelegt wird, wer wann gestestet wird, welche Regeln für Reisen und Hotelaufenthalte gelten, wie auf Krankheitssymptome und auf nachgewiesene Coronafälle zu regieren ist usw.

Ein besonders wichtiger und konfliktträchtiger Verhandlungspunkt sind die Spielergehälter. Eigentlich gab es hierzu schon vor einigen Wochen die Einigung, dass die Gehälter anteilsmäßig nach Anzahl der stattfindenden Spiele gezahlt werden. Nun wollen die Klubs aber nachverhandeln mit der Argumentation, dass bei Spielen ohne Zuschauer ihre Einnahmen deutlich geringer ausfallen. Die Spieler und sonstigen Angestellten sollen diese Verluste mit auffangen. Das klingt einerseits nachvollziehbar, andererseits denke ich, dass den Teambesitzern doch bei der letzten Einigung längst klar gewesen sein muss, dass es dieses Jahr höchstwahrscheinlich keine Zuschauer im Stadion geben wird.

Weniger Streit dürfte es um einen anderen Vorschlag der Liga geben: Es soll einmalig für die Saison 2020 der Designated Hitter für die gesamte MLB eingeführt werden. Die Teams sollen damit die Flexibilität erhalten, bei einem Spielplan mit weniger Ruhetagen einzelne Spieler durch Verzicht auf die Fielding-Aufgaben zu entlasten. Die Spielergewerkschaft wird dem höchstwahrscheinlich zustimmen, da sie ohnehin seit Jahren als Befürworter der DH-Regel gilt.

Die Voraussetzungen für einen möglichen Saisonstart von Seiten der US-Bundesstaaten sind bislang noch sehr unterschiedlich: Während beispielsweise Arizona angekündigt hat, Profisport ab 15. Mai wieder zuzulassen, fährt der Nachbarstaat Kalifornien bislang eine deutlich strengere Linie. Es könnte daher nötig werden, dass kalifornische Teams ihre Spiele zunächst in Arizona oder einem anderen Staat austragen müssen.

Die Lage in Deutschland
Im deutschen Baseball ist der Trainingsbetrieb unter besonderen Abstands- und weiteren Regeln inzwischen in den meisten, aber noch nicht in allen Ländern und Kommunen freigegeben. Ob es auch einen Spielbetrieb geben wird, ist nach wie vor nicht absehbar. Laut der aktuellen Meldung des Deutschen Baseball- und Softballverbands wäre Ende Juni der früheste denkbare Termin für einen Saisonbeginn.

Mai 14th, 2020 by