Heidenheim zum vierten Mal Deutscher Meister

Die Heidenheim Heideköpfe sind Deutscher Baseballmeister 2019. Nach 2009, 2015 und 2017 holten die Heideköpfe sich heute zum vierten Mal  den Titel. Der Gegner im Finale waren genau wie in den vergangenen beiden Jahren die Bonn Capitals. Das klingt nach etwas einseitiger Dominanz je eines Teams im Norden und im Süden, aber dieses Urteil wird der soeben beendeten Bundesligasaison nicht gerecht: Es war eine sehr spannende Runde, in der bis zuletzt ein Hauen und Stechen um die Playoff-Plätze herrschte und in der (fast) jeder schlagen konnte. Wenn es dieses Jahr eine dominierende Mannschaft gab, so waren das die Mainz Athletics. Mit 24 Siegen aus 28 Spielen stürmten die A’s zur Südmeisterschaft, stellten damit die Heideköpfe (17-11) und die Capitals (20-8) ebenso in den Schatten wie den Nordmeister Solingen Alligators (21-7). Bis ins Viertelfinale, in dem der Nordvierte Dohren gesweept wurde, hielt die Souveränität der Mainzer an. Im Halbfinale setzten sich dann aber das Durchhaltevermögen und die Erfahrung der Dauerfinalisten Bonn und Heidenheim durch. Heidenheim fertigte Mainz in erschreckender Deutlichkeit 3:0 ab, während Bonn die volle Distanz von fünf Spielen brauchte, um Solingen zu überwinden.

Das Finale startete letztes Wochenende mit zwei Partien in Heidenheim. Die Heideköpfe setzten ein klares Statement mit einem 17:1-Sieg, doch die Capitals schlugen tags darauf zurück und glichen die Serie auf 1:1 aus. Am gestrigen Samstag ging es in den Bonner Rheinauen weiter und wieder legten die Heideköpfe vor, indem sie mit 7:2 gewannen. Die Capitals hätten somit heute siegen müssen, um ein Spiel fünf zu erzwingen. Lange sah es danach aus, dass ihnen das gelingen würde: Im Pitcherduell zwischen Heidenheims Justin Erasmus und Bonn Zackry Dodson gelang zunächst nur den Capitals ein Run. Nick Miceli wurde im fünften Inning durch zwei Singles und einen Sacrifice Bunt nach Hause geschoben und brachte Bonn die Führung, die bis ins achte Inning hielt. Dann jedoch knackten die Heideköpfe den Bonner Starter und drehten die Partie auf 3:1 zu ihren Gunsten. Die Aufholjagd der Capitals im letzten Inning brachte noch einmal den Anschluss, aber Routinier Peter Sykaras benötigte nach seiner Einwechslung einen einzigen Pitch, um das entscheidende Out zu besorgen und seinem Team die Meisterschaft zu sichern.

Von mir gehen ganz herzliche Glückwünsche an die Heideköpfe, die sich über die gesamten Playoffs hinweg als absolut würdiger Meister erwiesen haben. Den Capitals hätte ich es genauso gegönnt, aber für den Deutschen Baseball dürfte es nicht schlecht sein, dass die Finalserie sich nicht noch auf das kommende Wochenende ausgedehnt hat. Denn nun können sich sämtliche Nationalspieler auf die Vorbereitung für die Europameisterschaft im eigenen Land konzentrieren. Vom 7. bis zum 15. September steigt das Turnier zwischen zwölf Nationalteams in Bonn und Solingen.

August 4th, 2019 by