OOTP Baseblog Padres: Week 4

Wir schreiben Dienstag, den 27. April, und ich reise mit meinem Out-Of-The-Park-Team zu einer kurzen 2-Spiele-Serie nach Arizona. Die Diamondbacks stehen bei 9-13 und wurden gerade von den Braves gesweept. Mein Team demonstriert im ersten Spiel, wofür es zurzeit steht: für überragendes Pitching, vor allem aus dem Bullpen, und für eine schwächelnde Offense. Was dabei herauskommt, ist ein Low-Scorer über 14 Innings. Die Entscheidung für uns bringen zwei Einzelaktionen aus dem unteren Bereich des Lineups: Im neunten Inning rettet Eric Hosmer uns per Solo-Homerun zum 2:2 in die Verlängerung, im 14. Inning gelingt Tyler O’Neill der Homerun zum 4:2-Endstand. 

Am Tag danach stellt sich leider heraus, dass wir den Sieg teuer bezahlt haben: Starter Chris Paddack hat sich ein Band im Ellenbogen gerissen und wird über ein Jahr lang ausfallen. Als wäre das nicht genug, hat auch Reliever Keone Kela Ellenbogenprobleme und wird für rund 6 Wochen fehlen. Nun gut, als Manager werde ich ja nicht nur fürs Baseballschauen bezahlt. Ich muss also zwei Rosterspots neu besetzen. Für einen davon habe ich bereits eine bevorzugte Lösung in petto. Top-Talent MacKenzie Gore wird seine ersten MLB-Einsätze bekommen. Den anderen Spot besetze ich erstmal nicht mit einem Pitcher. Denn in rund einer Woche dürfte Joe Musgrove zurückkehren und von der Roster-Struktur her fehlt mir zurzeit eher im Outfield die Tiefe. Ich befördere daher Leftfielder Brian O’Grady aus dem AAA-Team. Der 28-Jährige hat praktischerweise noch ein Optionsjahr, sodass ich ihn bei Bedarf problemlos wieder runterschicken kann.

Zum Ende dieses arbeitsreichen Tages steht die zweite Hälfte der Miniserie gegen die Diamondbacks an. Wieder wird es ein spannendes Spiel, wieder geht es in die Extra-Innings. Dieses Mal hat der Gegner das bessere Ende für sich. Austin Adams gibt im zehnten Inning den Walkoff-Homerun an Ketel Marte ab, wir verlieren den Schlagabtausch 6:7.

Den freien Donnerstag nutzen wir, um entspannt zurück nach Hause zu reisen. Dort wartet eine Wochenendserie gegen San Francisco. Das erste Spiel bringen Adrian Morejon und zwei Reliever lupenrein über die Bühne. Auch die Offense glänzt mit 13 Hits. Aus diesen macht sie zwar nur 5 Runs, aber dank des Shutout-Pitchings ist das mehr als genug.

Am nächsten Tag, dem 1. Mai, habe ich Post von meinem Chefscout Mark Conner, der mir ein Update zur Entwicklung einiger Spieler gibt. Morejon, das habe ich im Spiel gestern Abend selbst gesehen, entwickelt sich sehr gut. Sein Potenzial als Reliever wird nun mit dem Höchstwert von 5 Sternen eingestuft. Herabgestuft werden allerdings Starter Blake Snell von 4.0 auf 3.5 und – das schmerzt mich am meisten – mein kurz vor Saisonbeginn verpflichteter Leftfielder Tyler O’Neill von 3.0 auf 2.5. Das war leider zu erwarten, denn O’Neill ist bisher nicht die erhoffte Verstärkung, er schlägt mit .202/.276/.426 nur knapp über der Mendoza-Line. Da ein Upgrade im Leftfield ein Ziel ist, das die Vereinsführung mir vor der Saison gesetzt hat, muss ich wohl vor der Trade-Deadline noch mal tätig werden – es sei denn, der frisch beförderte Minor Leaguer Brian O’Grady erwiese sich als absoluter Glücksgriff.

Im nächsten Spiel erwartet uns ein Matchup gegen Linkshänder Alex Wood. Interessanterweise kommen meine linkshändigen Batter bislang gegen Leftys häufiger auf Base als meine Rechtshänder; erwarten würde man es eigentlich umgekehrt. Gewissenhaft stelle ich mein Team auf, klicke auf den grünen Knopf – und erfahre, dass mein Spiel wegen schlechten Wetters abgesagt wurde. Soviel zum Thema „it never rains in southern California“…

Am Sonntag steht dafür ein gepflegter Doubleheader an – da in OOTP keine Corona-Sonderregeln in Kraft sind, laufen beide Partien über volle neun Innings, so wie sich das gehört. Im Spiel gegen Wood bringt uns Manny Machado durch einen 2-Run-Homerun früh in Führung. Yu Darvish pitcht für uns zunächst sehr gut, aber im fünften Inning entgleitet ihm die Kontrolle. Ich muss ihn auswechseln, um nach 3 Runs und etlichen Walks endlich von Matt Strahm das letzte Out zu bekommen. Machados zweiter Homerun bringt uns zurück auf die Siegerstraße, bevor Closer Drew Pomeranz uns ungewöhnlich stark zittern lässt. Drei Walks und ein Wild Pitch von ihm bringen die Giants auf 5:6 heran, dann lässt er einen weiten Flyball zu, den Centerfielder Trent Grisham zum Glück kurz vor der Mauer zum finalen Out fängt.

Spiel drei ist ein lange offenes Pitcherduell zwischen Dinelson Lamet und Johnny Cueto. Zwar bringt uns Tatis Jr. durch einen Solo-Homerun im fünften Inning in Front, doch im sechsten verlassen Lamet die Kräfte und auch Marc Melancon kann aus dem Bullpen heraus nicht verhindern, dass die Giants das Spiel drehen und 4:2 gewinnen.

Mit 16-13 sind wir weiterhin auf Playoff-Kurs, aktuell würden wir die erste Wild Card der NL erhalten. Unser nächster Gegner sind die Pittsburgh Pirates, zurzeit mit 7-20 das mit Abstand schwächste Team der Liga. Ich freue mich vor allem auf Spiel 1, in dem mein Top-Talent MacKenzie Gore sein Debüt geben wird.

Der Rest der Liga 
Die Boston Red Sox haben eine furiose Serie mit elf Siegen aus zwölf Spielen hingelegt. Danach unterlagen sie zwar zuletzt zweimal den Rangers, aber mit 19-10 ist ihre Bilanz führend in der American League. Das beste Team der National League sind die Atlanta Braves, die zwischenzeitlich bei 20-5 standen, nun aber durch drei Niederlagen bei den Blue Jays ein bisschen geerdet wurden. Die große Enttäuschung der bisherigen Saison sind leider die New York Mets, die mit 10-17 auf dem letzten Platz der NL East stehen. Zu allem Überfluss hat sich diese Woche auch noch ihr Slugger Pete Alonso den Fuß gebrochen und fällt längerfristig aus. 

Reality Check
Es bleibt bei der geradezu magischen Verbindung zwischen meinem OOTP-Team und den echten Padres: Zum fünften Mal in Folge weisen beide zum Zeitpunkt meines Artikels exakt dieselbe Bilanz aus Siegen und Niederlagen auf. Dieses Mal stimmen sogar die Serienergebnisse: Auch die echten Padres haben die beiden Spiele gegen Diamondbacks gesplittet, die ersten zwei Partien gegen San Francisco gewonnen und das dritte verloren.

Mai 3rd, 2021 by