Saison-Vorschau 2017: #28 Milwaukee Brewers

Die Brewers sind neben den San Diego Padres und ihren Divisionsrivalen Cincinnati Reds das dritte Team, das so tief im Rebuilding steckt und so weit von Konkurrenzfähigkeit entfernt ist, dass alles andere als eine deutliche Negativbilanz eine echte Sensation wäre. Wie die beiden anderen haben die Brewers ihre der Situation angemessenen Hausaufgaben gemacht und sich in den letzten zwei, drei Jahren mit Talenten eingedeckt, die man nun geduldig heranreifen lässt. 2B Jonathan Villar hat den Durchbruch in der MLB bereits geschafft, einige Weitere wie zum Beispiel SS Orlando Arcia und OF Lewis Brinson stehen kurz davor. Größere Löcher klaffen derzeit noch im Pitching Staff. Das ist der eine Grund, aus dem ich für die Brewers dieses Jahr keine Chance sehe, aus dem Keller herauszukommen. Der andere ist die starke Konkurrenz innerhalb der Division, die wie keine andere in der MLB eine Drei-Klassen-Gesellschaft bildet: unten die Brewers und die Reds, in der Mitte die soliden Cardinals und Pirates und oben als Klasse für sich die Cubs.

Voraussichtliches Lineup
C Andrew Susac
1B Eric Thames
2B Jonathan Villar
SS Orlando Arcia
3B Travis Shaw
LF Ryan Braun
CF Keon Broxton
RF Domingo Santana

Voraussichtliche Rotation
SP Junior Guerra
SP Zach Davies
SP Jimmy Nelson
SP Matt Garza
SP Wily Peralta
Closer Neftali Feliz

Wichtigster Zugang
1B Eric Thames (Korea)

Wichtigster Abgang
1B Chris Carter (New York Yankees)

Bestes Prospect
OF Lewis Brinson

Größte Stärke
Speed: Mit 181 gestohlenen Bases führten die Brewers letztes Jahr die MLB an und es deutet nichts darauf hin, dass sie langsamer werden könnten.

Größte Schwäche
Der Bullpen: Hier waren zuletzt immer wieder Abgänge zu verkraften, zuletzt Tyler Thornburg zu den Red Sox im Austausch gegen 3B Travis Shaw. Für ein Rebuilding-Team, das noch ca. zwei Jahre von irgendwelchen Ambitionen entfernt sein dürfte, sollte der Bullpen aber auch keine Priorität darstellen. Es ist der Bereich, den man noch am einfachsten kurzfristig aufrüsten kann, sobald es sinnvoll und nötig wird.

Spannendste Frage
Was wird aus Ryan Braun? Ähnlich wie die Reds mit Joey Votto haben auch die Brewers in Braun eine Identifikationsfigur, über die sie sich klar werden müssen, ob man einen Trade für weitere Prospects anstrebt oder ob man den Veteran behält in der Hoffnung, dass er zum Zeitpunkt X noch zwei Jahre im Tank hat, um das junge Team zum Erfolg zu führen.

Prognose
Platz 4 in der NL Central

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

März 4th, 2017 by