Saison-Vorschau 2017: #11 St. Louis Cardinals

Nach drei ersten Plätzen in der NL Central in Folge wurden die Cardinals letztes Jahr durch die Chicago Cubs entthront. Angesichts der Stärke der Cubs ist damit zu rechnen, dass es dabei für eine Weile bleibt. Dessen ungeachtet sind die Cardinals ein gutes, ausgewogenes Team, das weitgehend zusammen gehalten und punktuell verstärkt wurde, vor allem durch Outfielder Dexter Fowler und Lefty-Reliever Brett Cecil. Letztes Jahr litten die Cardinals unter einer unter ihren Möglichkeiten spielenden Rotation und diversen Verletzungen. Wenn sie in diesen beiden Punkten 2017 mehr Glück haben, dürften Sie zumindest im Rennen um eine Wild Card sein. Allerdings gab es schon Mitte Februar wieder die erste Hiobsbotschaft: Top-Prospect Alex Reyes fällt nach Tommy-John-Surgery für dieses Jahr aus.

Voraussichtliches Lineup
C Yadier Molina
1B Matt Carpenter
2B Kolten Wong
SS Aledmys Diaz
3B Jhonny Peralta
LF Randal Grichuk
CF Dexter Fowler
RF Stephen Piscotty

Voraussichtliche Rotation
SP Carlos Martinez
SP Mike Leake
SP Adam Wainwright
SP Michael Wacha
SP Lance Lynn
Closer Seung Hwan Oh

Wichtigster Zugang
OF Dexter Fowler (Chicago Cubs)

Wichtigster Abgang
OF Matt Holliday (New York Yankees)

Bestes Prospect
SP Alex Reyes

Größte Stärke
Yadier Molina: In einem ausgeglichen besetzten Team ohne Topstars ist Molina derjenige, der am ehesten herausragt. Trotz seiner 34 Lenze ist er immer noch einer der besten und ausdauerndsten Catcher der Liga und überzeugt defensiv, offensiv sowie in der Rolle als Mentor und Führungsspieler. Letzte Saison hat er die meisten Spiele (147) seiner Karriere absolviert und damit die gesamte MLB angeführt.

Größte Schwäche
Schlechte Verhandlungen: Fowler und Cecil sind für das Team sinnvolle Ergänzungen, aber für beide haben die Cardinals überbezahlt. 85 Millionen über fünf Jahre für den 31-jährigen Fowler sind im Vergleich mit anderen Free-Agent-Outfieldern dieser Saison schon viel, Cecils 30,5-Millionen-Vertrag über vier Jahre erscheint geradezu irrsinnig für einen eher mittelmäßigen nicht-closenden Reliever.

Spannendste Frage
Finden die Starter zurück zu alter Stärke? Den Namen nach haben die Cardinals noch immer eine gute Rotation, doch letztes Jahr lief fast alles schief, was schief laufen konnte: Lance Lynn fiel nach Tommy-John-Surgery aus und Adam Wainwright, Michael Wacha, Mike Leake sowie der inzwischen getradete Jaime Garcia pitchten jeweils die schwächste Saison ihrer Karriere. Das kann eigentlich nur besser werden. Oder?

Prognose
Platz 2 in der NL West (keine Wild Card)

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

März 21st, 2017 by