Saison-Vorschau 2017: #5 San Francisco Giants

Die Giants haben eine sehr seltsame Saison hinter sich. Zum All-Star-Game, also nach etwas mehr als der Hälfte der Saison, wiesen sie mit 57 Siegen und 33 Niederlagen die beste Bilanz der gesamten Liga auf. Anschließend brachten sie es für den Rest der Saison nur noch auf 30-42, verspielten einen Vorsprung von acht Spielen auf die Los Angeles Dodgers und mussten am Ende froh sein, mit Ach und Krach die Wild Card zu erreichen. Woran der massive Einbruch lag, ist schwer zu sagen; von Verletzungen waren die Giants jedenfalls nicht stärker gebeutelt als andere Teams (vor allem nicht stärker als die Dodgers). Ein Teil der Erklärung dürfte sein, dass die Giants zu oft knappe Führungen nicht nach Hause brachten. Mit 30 Blown Saves lagen sie 2016 an der Spitze der Liga und 50% über dem MLB-Durchschnitt von 20 – und stilgerecht verloren sie auch das letzte Spiel der Saison, Game 4 der NLDS gegen die Cubs, durch eine verspielte 5:2-Führung im neunten Inning. In ihrer ansonsten recht zurückhaltenden Offseason setzten die Giants eine klare Priorität auf die Verpflichtung eines erprobten Closers und fanden diesen in Mark Melancon. Der offensichtliche Schwachpunkt dürfte damit abgestellt sein. Ob das genügt, in diesem Jahr sowohl einzelne Spiele als auch die gesamte Saison nicht nur stark zu beginnen sondern sie auch stark zu beenden, wird sich zeigen.

Voraussichtliches Lineup
C Buster Posey
1B Brandon Belt
2B Joe Panik
SS Brandon Crawford
3B Eduardo Nunez
LF Jarrett Parker
CF Denard Span
RF Hunter Pence

Voraussichtliche Rotation
SP Madison Bumgarner
SP Johnny Cueto
SP Jeff Samardzija
SP Matt Moore
SP Matt Cain
Closer Mark Melancon

Wichtigster Zugang
RP Mark Melancon (Washington Nationals)

Wichtigster Abgang
RP Sergio Romo (Los Angeles Dodgers)

Bestes Prospect
2B Christian Arroyo

Größte Stärke
One-Two-Punch: Die aus Madison Bumgarner und Johnny Cueto bestehende Spitze der Rotation war 2016 je nach verwendeter Statistik (ERA oder FIP) das beste oder das zweitbeste Duo der Liga. Da beide auch um einen besseren Vertrag spielen (Cueto hat eine Ausstiegsklausel und Bumgarner hofft, einen längerfristigen und höher dotierten Kontrakt als den bestehenden aushandeln zu können), darf man mit einer hochmotivierten Saison von ihnen rechnen.

Größte Schwäche
Tiefe: Die auf den ersten Plätzen starke Rotation fällt schon ab #5 deutlich ab, im Outfield fehlt eine adäquate Besetzung für die linke Seite und der Bullpen hinter Melancon ist spätestens seit der Verletzung von Will Smith auch nicht allzu prall bestückt. Sollten sich zusätzlich Ausfälle bei den Pitchern oder im Outfield ergeben, dürfte das zu Problemen führen.

Spannendste Frage
Wer setzt sich im Left Field durch? Durch die Abgänge von Angel Pagan und Gregor Blanco ist das Outfield der Giants noch dünner geworden als es vorher schon war. Jarrett Parker und Mac Williamson sind momentan die aussichtsreichsten Kandidaten auf den offenen Posten. Den Zahlen nach ist Williamson der etwas bessere Fielder, Parker der etwas bessere Batter, insbesondere gegen Rechtshänder. Wahrscheinlich wird es auf eine Arbeitsteilung der beiden hinauslaufen, sofern die Giants nicht doch noch mal auf dem Markt tätig werden.

Prognose
Platz 1 in der NL West, Playoff-Aus im NLDS

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

März 27th, 2017 by