Saison-Vorschau 2017: #17 Baltimore Orioles

Man sollte meinen, einem Team, das letztes Jahr erst unglücklich im elften Inning des Wild-Card-Games die Segel strich, die meisten Homeruns der Liga erzielte und den vielleicht besten Closer des Sports in seinen Reihen hat, sei auch für dieses Jahr Einiges zuzutrauen. Möglicherweise stimmt das auch, aber ich erlaube mir skeptisch zu sein. Gründe dafür sind die Eindimensionalität der Offense – Homeruns oder nichts –, die wenig beeindruckende Starting Rotation und vor allem die starke Konkurrenz innerhalb der AL East. Mit den Red Sox und den Blue Jays sind zwei echte Contender dabei; dazu kommen die Yankees, mit denen immer zu rechnen ist, auch wenn sie mehr oder weniger rebuilden; und schließlich sind da noch die Rays, die erneut als Außenseiter ins Rennen gehen, aber nicht noch einmal so leichtes Kanonfutter abgeben werden wie letztes Jahr. Kurzum: Ich sehe die Orioles eher in der Rolle, sich der Rays im Kampf gegen Platz fünf zu erwehren, als dass sie erneut um die Playoffplätze mitreden.

Voraussichtliches Lineup
C Wellington Castillo
1B Chris Davis
2B Jonathan Schoop
SS J. J. Hardy
3B Manny Machado
LF Hyun Soo Kim
CF Adam Jones
RF Seth Smith
DH Mark Trumbo

Voraussichtliche Rotation
SP Kevin Gausman
SP Chris Tillman
SP Wade Miley
SP Ubaldo Jimenez
SP Dylan Bundy
Closer Zach Britton

Wichtigster Zugang
C Wellington Castillo (Arizona Diamondbacks)

Wichtigster Abgang
C Matt Wieters (Washington Nationals)

Bestes Prospect
C Chance Sisco

Größte Stärke
Homeruns: 253 Bälle schlugen die Orioles letztes Jahr über den Zaun, 28 mehr als die zweiplatzierten Cardinals, und die dafür verantwortlichen Hauptpersonen Mark Trumbo (47), Chris Davis (38), Manny Machado (37), Adam Jones (29) und Jonathan Schoop (25) treten allesamt auch dieses Jahr für Baltimore an.

Größte Schwäche
Small-Ball: Zählbares auf andere Art zu produzieren als durch Homeruns ist den Orioles eher fremd. Ihre On-Base Percentage (.317) rangierte 2016 im hinteren Drittel der MLB-Rangliste, in Stolen Bases (19) waren sie Letzter und beim Scoren von Runs trotz der vielen Homeruns „nur“ Zwölfter.

Spannendste Frage
Geben die Starter dem Bullpen eine Chance? Zach Britton, Mychal Givens, Brad Brach und Co. werden jedem Gegner, der nach fünf, sechs Innings gegen die Orioles nicht in Führung liegt, das Leben sehr schwer machen. Das Problem für Baltimore ist, dass man soweit erst mal kommen muss, denn außer Kevin Gausman und Chris Tillman ist mir das Starting Pitching eher suspekt.

Prognose
Platz 4 in der AL East

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

März 15th, 2017 by