Saison-Vorschau 2018: #28 Kansas City Royals

Die Kansas City Royals sind ein weiteres Team, für das ein Generationswechsel ansteht. Die Voraussetzungen dafür sind in Kansas City noch etwas schlechter als in Miami, Detroit oder bei den Chicago White Sox. Im Gegensatz zu den Genannten haben die Royals nicht die Gelegenheit genutzt, sich so rechtzeitig von Leistungsträgern mit auslaufenden Verträgen zu trennen, dass noch ein paar gute Prospects dabei heraussprangen. Stattdessen ließ man 1B Eric Hosmer, 3B Mike Moustakas, CF Lorenzo Cain und SP Jason Vargas als Free Agents ziehen und steht nun quasi mit leeren Händen da: Der Kern des Teams, mit dem man es 2014 und 2015 in die World Series schaffte, ist weg und gleichzeitig gibt das Farmsystem der Royals kaum etwas her. Baseball America listet es als das zweitschlechteste der MLB und sieht kein einziges Prospect der Franchise in den Top 100. Der einzige Silberstreif am Horizont ist die anstehende Draft, in der die Royals mindestens vier der 40 höchsten Picks haben werden: Neben ihrem eigentlichen Pick bekommen sie einen Kompensationspick aus der Competitive-Balance-Vereinbarung (als Team mit kleinem Markt), zwei für die Verluste von Hosmer und Cain sowie wahrscheinlich noch einen für Moustakas.

Voraussichtliches Lineup
C Salvador Perez
1B Hunter Dozier
2B Whit Merrifield
SS Alcides Escobar
3B Cheslor Cuthbert
LF Alex Gordon
CF Paulo Orlando
RF Jorge Bonifacio
DH Jorge Soler

Voraussichtliche Rotation
SP Danny Duffy
SP Ian Kennedy
SP Jason Hammel
SP Nate Karns
SP Jake Junis
Closer Kelvin Herrera

Wichtigster Zugang
OF Michael Saunders (Philadelphia Phillies)

Wichtigster Abgang
CF Lorenzo Cain (Milwaukee Brewers)

Bestes Prospect
1B Nick Pratto

Größte Stärke
Die Rotation: Von einem Prunkstück zu sprechen, wäre sicher übertrieben, aber im Gegensatz zum Rest des Teams ist dieser Mannschaftsteil relativ solide aufgestellt. Mindestens Hammel dürfte allerdings zur Trade-Deadline weg sein, vielleicht auch Duffy.

Größte Schwäche
Die Offense: Das Batting-Lineup ist nahezu vollständig ausgeblutet. Folgerichtig sagen Fangraphs und PECOTA übereinstimmend den Royals die wenigsten Runs der AL voraus.

Spannendste Frage
Worauf kann man aufbauen? Zumindest für das Infield ist mit Hunter Dozier, Cheslor Cuthbert und Adalberto Mondesi ein bisschen talentierter Nachwuchs vorhanden. Die Entwicklung dieser drei wird ebenso interessant zu beobachten sein wie der Umgang der Royals mit ihren vielen hohen Draftpicks.

Prognose
Platz 4 in der AL Central

Hier geht’s zum Power-Ranking und allen bisher erschienenen Previews.

Februar 28th, 2018 by