Saison-Vorschau 2019: #20 Pittsburgh Pirates

Die NL Central ist in meinen Augen weder die stärkste noch die schwächste Division der MLB, aber sie ist vielleicht die ausgeglichenste. Auch in dieser Division muss jedoch jemand Letzter werden und ich tippe, dass das die Pittsburgh Pirates sein werden. Generell sehe ich die Pirates in der Kategorie „weder Fisch noch Fleisch“, und ich habe den Verdacht, dass man sich innerhalb des Klubs selbst nicht ganz klar und einig ist, welche Ziele und Erwartungen verfolgt werden. Dass man sich während der vergangenen Saison Trades für Starter Chris Archer und Reliever Keone Kela geleistet hat, scheint dafür zu sprechen, dass man das Team in einer wettkampffähigen Position sieht. Dagegen spricht wiederum, dass die Pirates die Offseason in nahezu vollständiger Untätigkeit verbrachen. Das Middle Infield mit Josh Harrison und Jordy Mercer ließ man zu den Detroit Tigers ziehen, nennenswertester Neuzugang ist Lonnie Chisenhall, der als vierter Outfielder dienen wird. Nach einem Bekenntnis, dieses Jahr etwas reißen zu wollen, sieht das für mich nicht aus. Angesichts der aktiveren Konkurrenz sehe ich die Pirates 2019 bei einer knapp negativen Sieg-Niederlagen-Bilanz.

Voraussichtliches Lineup
C Francisco Cervelli
1B Josh Bell
2B Adam Frazier
SS Erik Gonzalez
3B Colin Moran
LF Corey Dickerson
CF Starling Marte
RF Gregory Polanco

Voraussichtliche Rotation
RHP Chris Archer
RHP James Taillon
RHP Trevor Williams
RHP Joe Musgrove
RHP Mitch Keller
Key Reliever: Felipe Vazquez

Wichtigster Zugang
OF Lonnie Chisenhall (Cleveland Indians)

Wichtigster Abgang
SS Jordy Mercer (Detroit Tigers)

Bestes Prospect
RHP Mitch Keller

Größte Stärke
Pitching: Die Rotation mit James Taillon, Chris Archer und Trevor Williams als Top-3 genügt höheren Ansprüchen, insbesondere wenn Archer zurück zu seiner Normalform findet. Mit dem Duo Felipe Vazquez und Keone Kela ist auch der Bullpen an der Spitze herausragend besetzt.

Größte Schwäche
Shortstop: Jordy Mercer erhielt nach sieben Jahren mit meist soliden, aber selten überragenden Leistungen keinen neuen Vertrag von den Pirates. Die aktuellen Alternativen für die Position sind Erik Gonzalez und Kevin Newman. Beide konnten bei ihren bisherigen Versuchen ihre MLB-Tauglichkeit noch nicht unter Beweis stellen.

Spannendste Frage
Nutzt Kang seine dritte Chance? Die Karriere von Third Baseman Jung-Ho Kang schien vor zwei Jahren beendet. Gegen ihn lagen Anzeigen wegen sexueller Belästigung (die Anklage wurde fallen gelassen) sowie wegen Unfallflucht und mehrfachen betrunkenen Fahrens (in diesen Punkten wurde er schuldig gesprochen) vor. Als Konsequenz verweigerten die US-Einreisebhörden dem Südkoreaner die Verlängerung seines Arbeitsvisums. 2018 war Kang, inzwischen trocken und mit neuem Visum ausgestattet, zurück in Pittsburgh. Er arbeitete sich über die Minor League zurück ins MLB-Team, absolvierte aber wegen einer Verletzung am Handgelenk nur drei Spiele. Die Pirates gaben ihm dennoch einen neuen Vertrag für 2019. Kang in der Form von 2015 oder 2016 wäre eine erhebliche Verstärkung für das Infield.

Prognose
Platz 5 in der NL Central

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 7th, 2019 by