Saison-Vorschau 2019: #10 Tampa Bay Rays

Die Tampa Bay Rays sind für mich zugleich der intelligenteste und der bedauernswerteste Klub in der MLB. Die Intelligenz der Rays oder besser gesagt ihrer sportlichen Leitung zeigt sich darin, dass es ihnen regelmäßig gelingt, aus nichts etwas zu machen. In einem kleinen Markt, der sie in der Gehälterrangliste Jahr für Jahr weit unten auftauchen lässt, haben sie ein wirklich starkes Team zusammengestellt. Aus diesem holen sie das Optimum heraus, indem immer wieder kreative Ideen entwickelt werden. Letztes Jahr beispielsweise war die taktische Variante des Openers (siehe unten) eine Innovation der Rays, die schnell Nachahmer fand. Auch eine sinnvolle und disziplinierte Verteilung der Belastung war ein Kennzeichen der Rays des Jahres 2018. Ein Ass wie Blake Snell würden die meisten Teams so oft und so lange melken, bis nichts mehr herauskommt. Die Rays limitierten Snell auf 180 Innings und er honorierte sie (und sich selbst) mit einer Cy-Young-Saison. Die Rays brachten es als „ärmstes“ Team der Liga auf 90 Siege und das in einer sehr schweren Division. Wegen eben jener Division sind die Rays aber auch bedauernswert, denn in kaum einer anderen Gruppe als in der AL East mit den Yankees und den Red Sox scheint es so aussichtslos zu sein, als kleiner Klub für gute Arbeit belohnt zu werden. Wenn nichts völlig Überraschendes passiert, besteht die einzige Playoff-Chance der Rays darin, beide Wild Cards der American League in die AL East zu holen. Ich traue ihnen zu, dieses Jahr genau das zu tun.

Voraussichtliches Lineup
C Mike Zunino
1B Yandy Diaz
2B Joey Wendle
SS Willy Adames
3B Matt Duffy
LF Tommy Pham
CF Kevin Kiermaier
RF Austin Meadows
DH Ji-Man Choi

Voraussichtliche Rotation
LHP Blake Snell
RHP Charlie Morton
RHP Tyler Glasnow
LHP Ryan Yarbrough
RHP Yonny Chirinos
Key Reliever: Jose Alvarado

Wichtigster Zugang
RHP Charlie Morton (Houston Astros)

Wichtigster Abgang
RHP Sergio Romo (Miami Marlins)

Bestes Prospect
SS Wander Franco

Größte Stärke
Flexibilität: Die Rays haben eine Routine darin entwickelt, mit Abgängen und Ausfällen fertig zu werden. Letztes Jahr brachten sie 23 Rookies zum Einsatz – ein Teamrekord und zugleich die höchste Zahl von Neulingen, mit der je ein Team 90 Siege geholt hat.

Größte Schwäche
Fehlendes Interesse: Ein weiterer Grund, die Rays zu bedauern ist, dass nach wie vor kaum jemand kommt, um sich den guten Baseball anzusehen, den sie spielen. 2018 hatten sie den zweitniedrigsten Zuschauerschnitt, unterboten nur von den Nachbarn in Miami. Vor lauter Verzweiflung wurde für die Saison 2019 beschlossen, das komplette Oberdeck von Tropicana Field zu schließen. Das mit bislang 31.042 Plätzen bereits kleinste aller MLB-Stadien reduziert seine Kapazität dadurch noch einmal um 5.000 Plätze. Die Hoffnung ist, durch das engere Zusammenrücken der wenigen Zuschauer mehr Atmosphäre zu schaffen. Langfristig werden die Rays sich wohl nach einem neuen Standort umschauen.

Spannendste Frage
Ist der Opener ein Modell mit Zukunft? Es war letztes Jahr eher aus der Not geboren, als die Rays das Experiment wagten, mit einer gewissen Regelmäßigkeit Spiele mit einem Relief Pitcher zu beginnen. Im Gegensatz zum klassischen Bullpenning, also dem Bestreiten eines Spiels ausschließlich mit Relievern, folgte dem sogenannten Opener ein Pitcher, der für mehrere Innings vorgesehen war – also quasi ein Starter, der nicht startete. Die Rays bestritten 36 Spiele nach dem Opener-Konzept und gewannen 19 davon. Das ist eine beachtliche Bilanz angesichts der Tatsache, dass es sich durchweg um Spiele handelte, die im klassischen Modell dem unteren Teil der Starting-Rotation zugefallen wären. Dieses Jahr stehen mit Snell, Morton und Glasnow drei Leute zur Verfügung, die als klassische Starter auftreten werden. Die restlichen Spiele werden möglicherweise mit einem Opener begonnen – genauso gut kann es sein, dass die Rays sich wieder mal was Neues einfallen lassen.

Meine Prognose
Platz 3 in der AL East und eine Wild Card

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 17th, 2019 by