Saison-Vorschau 2020: #5 Tampa Bay Rays

Vor einem Jahr habe ich an dieser Stelle noch als unrealistisch eingestuft, dass es für die Tampa Bay Rays in der AL East ein Vorbeikommen an den übermächtig erscheinenden Yankees und Red Sox gibt. Sie haben mich und wahrscheinlich viele andere mal wieder eines Besseren belehrt: Mit 96 Siegen ließen sie die Red Sox weit hinter sich und machten den Yankees sehr lange das Leben schwer. In den Playoffs scheiterten sie erst im entscheidenden Spiel 5 der ALDS an den Astros. Das war eine Saison der Rays, die Hunger auf mehr macht. Um diesen Hunger zu stillen, setzt der Klub weiterhin – in der folgenden Reihenfolge – auf überragendes Pitching, starke Defense und ein solides Batting-Lineup. Letzteres muss auf die Free-Agent-Abgänge Catcher Travis d’Arnaud und Outfielder Avisail Garcia verzichten sowie vor allem auf Star-Outfielder Tommy Pham, der nach San Diego getradet wurde. Für ihn kommt Hunter Renfroe von den Padres – ein typischer Rays-Move, bei dem sie einen Top-Spieler abgeben, einen jüngeren und günstigeren Spieler dafür bekommen und sich in ein paar Monaten wahrscheinlich als Gewinner des Trades erweisen, weil ihre Scouts und Analysten regelmäßig hervorragende Arbeit leisten. Einen für ihre Verhältnisse teuren Neuzugang haben sich die Rays mit Yoshitomo Tsutsugo gegönnt, der für 12 Millionen Dollar für zwei Jahre aus Japan geholt wurde. Der linkshändige Slugger wird sich als DH mit dem ebenfalls neu verpflichteten Rechtshänder Jose Martinez abwechseln. Flexibilität ist auch sonst ein wichtiges Element im Lineup der Rays: Rund die Hälfte der Plätze werden voraussichtlich mit Platoons besetzt, also mit je zwei Spielern, die sich nach Händigkeit der gegnerischen Pitcher abwechseln. Alles in allem sind die Rays ein sehr durchdachtes Team, das man mindestens als Geheimtipp für die World Series auf der Rechnung haben sollte.

Voraussichtliches Lineup
C Mike Zunino
1B Ji-Man Choi
2B Brandon Lowe
SS Willy Adames
3B Yandy Diaz
LF Austin Meadows
CF Kevin Kiermaier
RF Hunter Renfroe
DH Yoshitomo Tsutsugo

Voraussichtliche Rotation
RHP Charlie Morton
LHP Blake Snell
RHP Tyler Glasnow
LHP Ryan Yarbrough
RHP Yonny Chirinos
Key Relievers: Nick Anderson, Diego Castillo

Wichtigster Zugang
OF Yoshitomo Tstutsugo (Yokohama Baystars)

Wichtigster Abgang
OF Tommy Pham (San Diego)

Bestes Prospect
SS Wander Franco

Größte Stärke
Pitching: Die Werfer der Rays führten 2019 die Liga an mit 25.3 Wins Above Replacement (fWAR), erlaubten die wenigsten Homeruns und belegten in allen anderen wesentlichen Pitching-Statistiken einen der drei ersten Plätze. Einer Wiederholung dieser Leistungen dürfte nichts im Weg stehen, denn erstens ist die Rotation intakt geblieben und zweitens haben die Rays schon öfter bewiesen, mit Veränderungen und Ausfällen kreativ und produktiv zurechtzukommen.

Größte Schwäche
Geld: Die Rays gehören von der Größe ihres Marktes und ihrer Budgets her zu den ärmsten Franchises der Liga. Was sie daraus machen, ist beeindruckend und aller Ehren wert. Ein Nachteil gegenüber jenen Teams, die sich bei Bedarf mal schnell eine hochbezahlte Neuverpflichtung leisten können, ist es natürlich trotzdem.

Spannendste Frage
Wann merkt man in Florida, dass die Rays gut sind? Es ist 10 Jahre her, dass die Rays in der Zuschauer-Rangliste einen anderen als den letzten oder vorletzten Platz belegt haben. 2018 und 2019 sank der Besucherschnitt auf jeweils unter 15.000; in Tropicana Field sind inzwischen ganze Blöcke und Ebenen dauerhaft geschlossen, weil es sich erstens nicht lohnt und zweitens der Atmosphäre schadet, die paar Leute im weiten Rund zu verteilen. Wenn selbst Top-Leistungen des Teams nicht ausreichen, um die Region für Rays-Baseball zu begeistern, wird über kurz oder lang ein Umzug anstehen.

Meine Prognose
Platz 2 in der AL East, Wild Card

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 30th, 2020 by