Saison-Vorschau 2021: #23 Chicago Cubs

Wenn es so etwas wie einen Verlierer der Offseason gibt, dann sind die Chicago Cubs ein ganz heißer Kandidat dafür. Wenige Jahre nach dem Titelgewinn 2016 ist das damals zur Dynastie hochgelobte Team weitgehend auseinandergefallen und scheint am Anfang eines erneuten Rebuildings zu stehen. Diesen muss es ohne den Architekten des letzten Aufbaus bestreiten, denn Team-Präsident Theo Epstein hat das sinkende Schiff bereits verlassen. Epsteins langjähriger Adjutant Jed Hoyer übernahm das Amt zwar nahtlos, sorgte aber gleich mit seinen ersten Entscheidungen für zweifelnde Blicke. So tradete er den besten Starter des Teams, Yu Darvish, sowie Backup-Catcher Victor Caratini zu den San Diego Padres und gab sich dafür mit vier sehr jungen Minor Leaguern zufrieden. Zudem entschied man, Outfielder Kyle Schwarber kein Arbitration-Angebot zu machen und ihn stattdessen zu entlassen. Schwarber unterschrieb wenige Tage später einen 10-Millionen-Vertrag bei den Washington Nationals. Dass die Cubs scheinbar vorschnell und trotz alles andere als übermächtiger Divisions-Konkurrenz in den Fire-Sale gehen, ist schon unverständlich genug. Dass sie dabei versäumen, wenigstens angemessene Gegenleistungen zu erzielen, ist schlichtweg ein Desaster. Ich weiß, ich lehne mich gerade weit aus dem Fenster und muss vielleicht in ein paar Monaten Abbitte leisten. Aber für mich sind die Cubs auf den größten Absturz des Jahres programmiert.

Voraussichtliches Lineup
C Willson Contreras
1B Anthony Rizzo
2B Nico Hoerner
SS Javier Baez
3B Kris Bryant
LF Joc Pederson
CF Ian Happ
RF Jason Heyward

Voraussichtliche Rotation
RHP Kyle Hendricks
RHP Jake Arrieta
RHP Zach Davies
RHP Trevor Williams
RHP Alec Mills
Key Reliever: Craig Kimbrel

Wichtigster Zugang
OF Joc Pederson (Los Angeles Dodgers)

Wichtigster Abgang
SP Yu Darvish (San Diego Padres)

Bestes Prospect
RHP Brailyn Marquez

Größte Stärke
Der Kern des Lineups: Kris Bryant, Javier Baez und Anthony Rizzo sind immer noch ein Top-Trio, das jedem Gegner das Leben schwer machen kann. Alle drei befinden sich im letzten Vertragsjahr und dürften zur Trade-Deadline im Schaufenster stehen.

Größte Schwäche
Pitching: Kyle Hendricks ist die letzte verlässliche Größe, ansonsten besteht das Staff aus viel Mittelmaß und Nostalgie.

Spannendste Frage
Wann wird das Rebuilding-Projekt offiziell? Bislang besteht Jed Hoyer darauf, dass die Cubs sich nicht im Neuaufbau befinden. Der Darvish-Trade spricht eine andere Sprache. Spätestens zum 31. Juli, der Deadline für Spielerwechsel während der Saison, werden die Cubs Farbe bekennen müssen, wohin die Reise gehen und wie lange sie dauern soll.

Meine Prognose
Platz 4 in der NL Central

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 8th, 2021 by