Saison-Vorschau 2021: #25 Seattle Mariners

Um ein Haar hätten die Seattle Mariners eine ruhige, solide Offseason erlebt. Das junge Team ist fast vollständig zusammengeblieben, mit James Paxton und Rafael Montero wurden ein erfahrener Starter und ein Closer dazugeholt, und in Jarred Kelenic wartet eines der größten Talente der MLB auf sein Big-League-Debüt. So weit, so gut. Kurz vor dem Beginn des Spring Trainings war es leider vorbei mit der Harmonie, als die Aufzeichnung einer Rede des Teampräsidenten und Geschäftsführers der Mariners, Kevin Mather, an die Öffentlichkeit gelangte. In dem Vortrag, den er Anfang Februar in einer Videokonferenz vor einer Rotariergruppe gehalten hatte, teilte Mather einen Rundumschlag aus: Unter anderem beschwerte er sich über die Englischkenntnisse von Ex-Pitcher Hisashi Iwakuma und Prospect Julio Rodriguez, bezeichnete Kyle Seager als überbezahlt und amüsierte sich über arbeitslose Spieler, die „mit dem Hut in der Hand“ um einen Vertrag betteln würden, wenn man sie nur lange genug warten ließe. Zudem sprach er offen darüber, dass bei den Mariners Service-Time-Manipulation betrieben wird – dass also Nachwuchsspieler länger als in den Minor Leagues bleiben als sportlich sinnvoll wäre, um dem Klub eine längere vertragliche Kontrolle zu ermöglichen. Zwar trat Mather unter dem Druck der Reaktionen auf die Äußerungen von seinen Ämtern zurück, doch der Schaden bleibt angerichtet und wird noch für einige Zeit die Stimmung im Mariners-Lager trüben. Abgesehen von den aktuellen Unruhen scheint das Roster-Building von General Manager Jerry Dipoto wie eingangs erwähnt auf einem guten Weg. Als konkurrenzfähig sehe ich die Mariners noch nicht an, aber auch nicht mehr weit entfernt davon – ein oder zwei Jahre vielleicht.

Voraussichtliches Lineup
C Tom Murphy
1B Evan White
2B Dylan Moore
SS J. P. Crawford
3B Kyle Seager
LF Jake Fraley
CF Kyle Lewis
RF Mitch Haniger
DH Ty France

Voraussichtliche Rotation
LHP Marco Gonzales
LHP James Paxton
LHP Yusei Kikuchi
LHP Justus Sheffield
RHP Chris Flexen
RHP Justin Dunn
Key Reliever: Rafael Montero

Wichtigster Zugang
SP James Paxton (New York Yankees)

Wichtigster Abgang
IF/OF Dee Strange-Gordon (Cincinnati Reds)

Bestes Prospect
OF Jarred Kelenic

Größte Stärke
Der Nachwuchs: Einige vielversprechende junge Leute sind bereits ins MLB-Team aufgestiegen, darunter Kyle Lewis, der einstimmig zum Rookie of the Year der AL gewählt wurde, und Evan White, der in seinem ersten Jahr einen Gold Glove gewann. Und es kommt noch einiges nach, denn die Mariners haben eines der stärksten Farmsysteme der Liga, laut Baseball America das zweitbeste hinter den Rays.

Größte Schwäche
Schlechte Stimmung: Etliche Spieler, darunter die Führungsfigur Kyle Seager sowie die beiden größten Nachwuchstalente Julio Rodriguez und Jarred Kelenic, sind nach den Tiraden von Ex-Präsident Mather stinksauer auf ihren Verein. Man wird sehen müssen, ob sie das professionell wegstecken, eine Verweigerungshaltung einnehmen oder gar eine positive Trotzreaktion zeigen.

Spannendste Frage
Ist die 6-Mann-Rotation ein Modell mit Zukunft? Eine Starting Rotation aus sechs statt fünf Pitchern wird in der MLB seit langem als mögliche taktische Entwicklung diskutiert. Die Mariners haben sie letztes Jahr als erste für eine (verkürzte) ganze Saison umgesetzt und sind fest entschlossen, das System auch über die anstehenden 162 Spiele hinweg fortzuführen. Die Vorteile sind, dass man die Belastung der einzelnen Pitcher reduziert durch insgesamt weniger Innings und längere Pausen und dass man Raum schafft für eine zusätzliche Trainingseinheit zwischen den Starts. Die meisten Teams sehen bislang die Nachteile als überwiegend an: Die Innings, die von den besten Pitchern eingespart werden, muss man mit dem sechstbesten Pitcher bestreiten, und der zusätzlich belegte Platz im 26-Mann-Kader reduziert die Flexibilität in den anderen Mannschaftsteilen.

Meine Prognose
Platz 4 in der AL West

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 6th, 2021 by