Saison-Vorschau 2021: #27 Baltimore Orioles

Nach zwei richtig miesen Jahren mit 115 und 108 Niederlagen zeigten die Baltimore Orioles 2020 gewisse Anzeichen von Leben. Die 25-35-Bilanz war zwar weit von Konkurrenzfähigkeit entfernt, reichte aber immerhin für einen überraschenden vierten Platz in der Division. Das dürfte so ziemlich die Obergrenze dessen sein, was für die Orioles aktuell machbar ist. Das Team befindet sich nach wie vor mitten in einem umfassenden Neuaufbau, und gerade in der starken AL East gibt es keinen realistischen Raum für eine Cinderella-Story. Gewinnen ist auf absehbare Zeit ohnehin nicht das Ziel dieser Franchise. Es geht um die Entwicklung der vorhandenen und das Sammeln weiterer Talente mit der Perspektive, in einigen Jahren oben mitzuspielen. Diese Perspektive ist noch so weit in die Zukunft gerichtet, dass bis dahin wohl so gut wie kein Mitglied des aktuellen Lineups der Orioles mehr dabei sein wird. Einstweilen gilt weiterhin die Maßgabe, dass für nahezu alle Spieler, die MLB-Erfahrung und irgendeinen Tradewert haben, dieser Tradewert genutzt und in Prospects umgesetzt wird. Die Hauptaufgabe für Manager Brandon Hyde besteht darin, seine Schützlinge unter diesen wenig motivierenden Umständen bei guter Laune und Moral zu halten, was ihm letztes Jahr gut gelungen ist.

Voraussichtliches Lineup
C Chance Cisco
1B Ryan Mountcastle
2B Jahmai Jones
SS Freddy Galvis
3B Rio Ruiz
LF D. J Stewart
CF Austin Hays
RF Anthony Santander
DH Trey Mancini

Voraussichtliche Rotation
LHP John Means
LHP Keegan Akin
RHP Dean Kremer
LHP Bruce Zimmermann
RHP Matt Harvey
Key Relievers: Hunter Harvey, Tanner Scott

Wichtigster Zugang
SS Freddy Galvis (Cincinnati Reds)

Wichtigster Abgang
SP Alex Cobb (Los Angeles Angels)

Bestes Prospect
C Adley Rutschman

Größte Stärke
Zeit: Im Gegensatz zu vielen Teams mit hohen Ansprüchen und einer unruhigen Fanbasis haben und nehmen sich die Orioles alle Zeit der Welt für ihr Aufbauprojekt.

Größte Schwäche
Der Chris-Davis-Vertrag: Der 161-Millionen-Dollar-Kontrakt aus dem Jahr 2016 steht wie ein Mahnmal gegen die in der Liga nach wie vor verbreitete Praxis, sehr langfristige garantierte Verträge zu vergeben. Davis bringt seit Jahren Leistungen unterhalb Replacement-Level und kostet den Verein dieses und nächstes Jahr noch jeweils 23 Millionen Dollar, die man im Rebuilding gut an anderer Stelle gebrauchen könnte.

Spannendste Frage
Welchem ehemaligen Ass gelingt es, die Karriere wiederzubeleben? Die Orioles haben in der Offseason Matt Harvey und Felix Hernandez mit Minor-League-Verträgen an Bord geholt. Mit etwas Glück und gutem Coaching könnten einer oder beide der ehemaligen Top-Pitcher zurück in die Spur finden und zur Trade-Deadline gewinnbringend weitergereicht werden.

Meine Prognose
Platz 5 in der AL East

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 4th, 2021 by