Saison-Vorschau 2021: #29 Texas Rangers

Dass ihr neuer Ballpark, Globe Life Field, gleich im ersten Jahr Schauplatz einer World Series sein würde, hatten die Texas Rangers wohl selbst in ihren kühnsten Träumen nicht erwartet. Leider kam es auch nur deshalb dazu, weil die Arena als neutraler Austragungsort für das Finale der Corona-Saison 2020 gewählt wurde. Das eigene Team war derweil mit der schlechtesten Bilanz der American League so weit von einer World Series entfernt wie es nur geht. Dass sich daran in diesem Jahr nennenswert etwas ändert, scheint wenig wahrscheinlich, denn die Rangers befinden sich klar im Neuaufbau. Von teuren Veteranen haben sie sich getrennt und sie entweder durch Nachwuchstalente oder durch Platzhalterspieler mit kurzfristigen Verträgen ersetzt. Die Hoffnung auf eine bessere Zukunft liegt in den Händen von Chris Young, der als neuer General Manager verpflichtet wurde. Young war von mehreren Teams umworben worden, bevor er sich entschied, den Job bei den Rangers anzunehmen, um in seiner Heimatstadt Dallas leben zu können. Er folgt Jon Daniels nach, der unter dem neuen Titel des „President of Baseball Operations“ an Bord bleibt. Seinen ersten Schwerpunkt hat Young darauf gelegt, die Analyse- und Forschungsabteilung aufzurüsten – sicher eine sinnvolle Maßnahme, da man hier gegenüber der divisionsinternen Konkurrenz wie den Astros und den Athletics bislang klar im Hintertreffen war.

Voraussichtliches Lineup
C Jose Trevino
1B Nate Lowe
2B Nick Solak
SS Isiah Kiner-Falefa
3B Rougned Odor
LF David Dahl
CF Leody Taveras
RF Joey Gallo
DH Khris Davis

Voraussichtliche Rotation
RHP Kyle Gibson
RHP Jordan Lyles
RHP Kohei Arihara
RHP Mike Foltynewicz
RHP Dane Dunning
Key Reliever: Jose Leclerc

Wichtigster Zugang
1B Nate Lowe (Tampa Bay Rays)

Wichtigster Abgang
SP Lance Lynn (Chicago White Sox)

Bestes Prospect
3B Josh Jung

Größte Stärke
Der Ballpark: Das 1,2 Milliarden Dollar teure Globe Life Field ist ein hochmodernes überdachtes und klimatisiertes Prachtstück. Während der regulären Saison 2020 sah es so aus, als ob das Stadion Pitcher bevorteilt, weil die Rangers kaum Runs geschweige denn Homeruns erzielten. Nach drei Playoff-Runden mit wechselnden Teams hat sich allerdings der Verdacht erhärtet, dass das nicht am Stadion lag.

Größte Schwäche
Die Offense: Nur die Pirates hatten 2020 noch weniger Runs (219) und eine noch schlechtere On Base Percentage (.284) als die Rangers mit 224 und .285. Dafür belegten die Rangers den letzten Platz beim Batting Average (.217) und landeten mit -0.2 fWAR als einzige Offense der MLB bei einem negativen Wert. Nur, um das noch mal deutlich zu machen: Diese Statistik besagt, dass wenn man ein Team aus ambitionierten Minor Leaguern und günstigen Free Agents zusammengestellt hätte, dieses wahrscheinlich besser abgeschnitten hätte als die Major-League-Truppe der Rangers. Das Lineup 2021 zeigt gegenüber dem Vorjahr zahlreiche Änderungen, aber keine erkennbare Tendenz zum Besseren.

Spannendste Frage
Wer kann die Rotation anführen? Mit Lance Lynn haben die Rangers ihren einzigen zuverlässigen Starter vertradet, zudem verließ Corey Kluber nach einer verletzungsbedingt verlorenen Saison das Team in der Free Agency. Was bleibt, ist viel „könnte“ und „müsste“: Kyle Gibson müsste den Slider wiederfinden, mit dem er zuletzt 2018 überzeugte; Jordan Lyle müsste die katastrophale letzte Saison (7.02 ERA) hinter sich lassen; Dane Dunning könnte der beste Starter der Rangers sein, wenn die 7-Spiele-Stichprobe von 2020 etwas wert ist; Kohei Arihara könnte sich als Schnäppchenverpflichtung erweisen, wenn sein umfangreiches Pitch-Arsenal gegen MLB-Batter genauso gut funktioniert wie in Japan.

Meine Prognose
Platz 5 in der AL West

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 2nd, 2021 by