Saison-Vorschau 2021: #7 New York Yankees

Die New York Yankees versuchen in dieser Offseason, zwei scheinbar gegensätzliche Ziele unter einen Hut zu bringen. Zum einen wollen sie kräftig an den Spielergehältern sparen – nicht, weil der reichste Klub der Welt plötzlich kein Geld mehr hätte, sondern um wenigstens einmal unter der Luxussteuer-Grenze von 210 Millionen Dollar zu bleiben. Die Strafzahlungen steigen nämlich, wenn man längerfristig über der Grenze liegt, von Jahr zu Jahr an und gehen ab einer bestimmten Höhe zusätzlich mit einer Abstufung bei der Draft einher. Um das Ziel zu erreichen, trennten sich die Yankees von Reliever Adam Ottavino sowie den Startern Masahiro Tanaka, J. A. Happ und James Paxton und begnügten sich als Ersatz mit schwer einzuschätzenden und deshalb kostengünstigen Neuverpflichtungen. Der einzige, für dessen Verbleib die Yankees eine größere Ausgabe wagten, ist Infielder D. J. LeMahieu – der 90-Millionen-Dollar-Vertrag für den 32-Jährigen wird über sechs Jahre gestreckt, um im aktuellen Jahr die Obergrenze einzuhalten. LeMahieu soll einer der Garanten dafür sein, dass trotz Spardiktat das zweite Ziel der Yankees nicht außer Reichweite gerät: Eine Meisterschaft soll her und zwar dringend. Das vergangene Jahrzehnt war das erste seit 100 Jahren, in dem die Yankees kein einziges Mal die World Series erreichten. Eine solche Serie ist mit dem Anspruch des Rekordmeisters nicht vereinbar. Insbesondere Manager Aaron Boone steht unter massivem Druck, denn er geht in sein letztes Vertragsjahr und wenn sein Team das große Ziel erneut verpasst, könnte die Geduld der Vereinsführung schnell am Ende sein.

Voraussichtliches Lineup
C Gary Sanchez
1B Luke Voit
2B DJ LeMahieu
SS Gleyber Torres
3B Gio Urshela
LF Clint Frazier
CF Aaron Hicks
RF Aaron Judge
DH Giancarlo Stanton

Voraussichtliche Rotation
RHP Gerrit Cole
RHP Corey Kluber
RHP Jameson Taillon
LHP Jordan Montgomery
LHP Deivi Garcia
(RHP Luis Severino; verletzt bis ca. Saisonmitte)
Key Relievers: Aroldis Chapman, Chad Green

Wichtigster Zugang
RHP Corey Kluber (Texas Rangers)

Wichtigster Abgang
RHP Masahiro Tanaka (Rakuten Golden Eagles, Japan)

Bestes Prospect
OF Jasson Dominguez

Größte Stärke
Power: Die Yankees führten 2020 die American League in Runs pro Spiel (5.25), wRC+ (116) und OPS+ (117) an, zudem schlugen sie die zweitmeisten Homeruns (94). Da Aaron Judge und Giancarlo Stanton letztes Jahr längere Zeit ausfielen und Gary Sanchez und Gleyber Torres nicht annähernd Normalform erreichten, stehen die Chancen gut, dass die Yankees-Offense 2021 noch eine Schippe drauflegen kann.

Größte Schwäche
Starting Pitching: Gerrit Cole als Ass des Teams ist über jeden Zweifel erhaben, doch im Rest der Rotation tummeln sich mehr Fragezeichen als in Rocky Beach. Corey Kluber hat wegen einer Schulterverletzung seit 2019 nur ein einziges Inning gepitcht. Das ist ein Inning mehr als Jameson Taillon (Tommy-John-Surgery) und Domingo German (Suspendierung wegen häuslicher Gewalt) zusammen. Jordan Montgomery kam letztes Jahr von einer langen Verletzungspause zurück und muss seine MLB-Reife ebenso wie Top-Prospect Deivi Garcia erst noch unter Beweis stellen. Große Hoffnungen ruhen auf Luis Severino, der sich ebenfalls noch von einer Tommy-John-Surgery erholt und wohl im Juni oder Juli zum Team stoßen wird.

Spannendste Frage
Können Sie gesund bleiben? Das ist seit Jahren die Frage in dem Klub, der 2019 diverse Verletzungsrekorde aufstellte und auch 2020 vom Pech verfolgt blieb. Die Hoffnung ist, dass das erste volle Vorbereitungsprogramm unter dem vor einem Jahr eingestellten Kraft- und Konditionstrainer Eric Cressey Wunder wirkt. Mit Kluber und Taillon holte man sich aber neue Verletzungssorgenkinder ins Haus und bei Muskelprotzen wie Giancarlo Stanton und Aaron Judge stelle ich mir ganz naiv und laienhaft die Frage, ob sie nicht einfach zu aufgepumpt sind, um eine 162-Spiele-Saison durchzuhalten.

Meine Prognose
Platz 2 in der AL East, Wild Card

Hier geht’s zum Power-Ranking mit allen bisher erschienenen Previews.

März 24th, 2021 by