Rivalitäten in der MLB: Athletics vs. Giants

In der kleinen Serie über Rivalitäten in der MLB springen wir heute ganz weit rüber an die Westküste der USA. Dort liegen zwei Baseballstadien zwar in verschiedenen Städten, aber fast in Sichtweite zueinander. Um vom einen zum anderen zu gelangen, muss man die Bay Bridge zwischen San Francisco und Oakland überqueren, deswegen nennt man die Rivallität zwischen den Giants und den Athletics auch Bay Bridge Series.

Wir reden also mal wieder von einer durch geographische Nähe verursachten Rivalität. Anders als beispielsweise zwischen den Yankees und den Mets oder den White Sox und den Cubs, deren Fans sich gegenseitig nicht mal den Dreck unter den Fingernägeln gönnen, handelt es sich zwischen den Giants und den A’s um ein relativ freundliches Konkurrenzverhältnis. Der eine oder andere Die-Hard-Fan mag das anders sehen, aber es spricht doch Einiges für diese Einschätzung. Man kann zum Beispiel Fanartikel mit Logos beider Teams kaufen und erfreulicherweise wurden meines Wissens bisher keine größeren Fälle von gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Anhängern bekannt.

Da die Athletics in der American League spielen und die Giants in der National League, treffen die beiden Teams erst seit 1997 regelmäßig in offiziellen Spielen aufeinander. Im Gegensatz zu den beiden anderen Interleague-Rivalries, um die es hier schon ging, trafen die beiden aber schon häufiger in der World Series aufeinander.  Die drei ersten Treffen dieser Art fanden noch an den früheren Standorten der Teams statt zwischen den 1905 siegreichen New York Giants und den Philadelphia Athletics, die 1911 und 1913 gewannen.

Bis die beiden Mannschaften, die 1958 (Giants) bzw. 1968 (Athletics) nach Westen umsiedelten, es zum ersten Mal in der neuen Heimat miteinander zu tun bekamen, dauerte es dann doch eine ganze Weile, genauer gesagt bis zur World Series 1989. Diese wird für immer unvergessen bleiben – in erster Linie nicht wegen des sportlichen Resultates, sondern weil kurz vor dem vorgesehenen Beginn von Spiel 3 am 17. Oktober ein Erdbeben der Stärke 6,9 die Region erschütterte. Das Beben verursachte Schäden an der Bay Bridge sowie an beiden Stadien und leider forderte es auch 42 Todesopfer. Die schöne Nachricht ist, dass das Baseball-Matchup offenbar dazu beigetragen hat, die Zahl der Toten deutlich geringer zu halten als zunächst befürchtet wurde: Wegen des Spiels waren viele Menschen entweder früher nach Hause oder ins Stadion gegangen oder aber zum gemeinsamen Schauen in den Städten geblieben. Dementsprechend wenig Verkehr war an diesem Tag während der eigentlichen Rush Hour und es kamen bei dem Zusammensturz mehrerer Straßen weit weniger Leute um als es an einem „normalen“ Arbeitstag der Fall gewesen wäre. Die World Series wurde übrigens nach zehn Tagen Unterbrechung fortgesetzt und ging mit 4:0 an die A’s.

In regulären Saisonspielen trafen die Oakland Athletics und die San Francisco Giants bislang 110-mal aufeinander, wobei die A’s mit 57:53 Siegen sowie mit 489:462 Runs leicht die Nase vorn haben. Den höchsten Sieg können beide gleichermaßen für sich reklamieren: Am 4. Juni 2000 gewannen die Giants in Oakland mit 18:2, am 26. Juni 2005 siegten die A’s über die Giants mit 16:0.

Dezember 13th, 2016 by